Aktuelles

DEZEMBER 2016

 

EEG-Umlage steigt



Die Umlage für Wind- und Sonnenstrom sowie andere erneuerbare Energien

steigt um 0,5 Cent auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde.

Grund hierfür sind die an der Börse gesunkenen Strompreise. Wird der Erlös geringer, fließt mehr Geld über

die EEG-Umlage, damit die Betreiber von Wind- und Solaranlagen die vertraglich fixierten Einspeisepreise erhalten.

 

Die Umlagenerhöhung muss jedoch nicht zwingend bei jedem Stromanbieter zu

einer Preiserhöhung führen.

Daher ist es sinnvoll, die Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen.

Der Wechsel ist einfach und meist unbürokratisch durchzuführen.

Um die Abmeldung beim alten Anbieter kümmert sich der neue Betreiber- der Strom fließt lückenlos weiter.

 

Immer aktuell : der Austausch veralteter Technologie- ob bei Leuchtmitteln, Haushaltsgeräten und z.B. Wärmeerzeugern sowie Pumpen (siehe Thema Heizung)-

hilft, bares Geld zu sparen.